City Nature Challenge 2024

Globaler Naturwettbewerb in Dresden und Frankfurt


Senckenberg schließt sich im April mit zwei Standorten erneut der weltweiten Citizen Science-Aktion an.

Vier Tage lang fotografieren Naturbegeisterte weltweit wilde Pflanzen und Tiere in ihren Städten, und melden ihre Entdeckungen anschließend in speziellen Beobachtungsportalen wie iNaturalist. Am Ende siegt die Stadt mit den meisten gemeldeten Naturbeobachtungen.

Bei dem Citizen Science-Wettbewerb steht jedoch nicht das Gewinnen im Vordergrund – Ziel ist es vor allem, mehr Bewusstsein für die Vielfalt an Lebewesen zu schaffen, die den urbanen Raum gemeinsam mit uns bewohnen, aber häufig zu wenig Beachtung finden. Beim Erkunden von Parks und Grünflächen, beim Blick in Hecken und Sträucher, unter umgedrehte Steine und Holzstücke, oder in Mauerritzen, bietet sich die Möglichkeit, die eigene Stadt ganz neu kennenzulernen und die eigenen Artenkenntnisse zu erweitern.

Ein Smartphone oder eine Kamera genügen schon für den Streifzug durch die Stadt; spezielle Artenkenntnisse sind für die Teilnahme nicht notwendig, denn erst einmal geht es nur um das Entdecken und Dokumentieren. Beim Bestimmen des Fundes unterstützt iNaturalist entweder durch eine KI oder die erfahrene Community. Bei der Challenge können neben Fotos, übrigens auch Video- oder Tonaufnahmen in das Beobachtungsportal hochgeladen werden; diese sind anschließend sogar für wissenschaftliche Projekte nutzbar, z.B. zur Erforschung von Biodiversität. 

So kannst du mitmachen: 

Über die Challenge:

Die CNC wurde 2016 von dem National History Museum of Los Angeles County und der California Academy of Sciences ins Leben gerufen und wächst seitdem stetig – im Jahr 2022 haben weltweit 67.227 Menschen teilgenommen und dabei mehr als 50.000 Arten dokumentiert. Die Senckenberg-Standorte Dresden, Görlitz und Frankfurt haben sich 2022 zum ersten Mal angeschlossen und gemeinsam mehr als 4.000 Beobachtungen beigetragen; die Stadt Frankfurt landete dabei auf Platz 3 in Deutschland! 

 

Die City Nature Challenge 2022 in Dresden, Görlitz und Frankfurt

Teilnehmer*innen einer Vogelexkursion beobachten einen Wanderfalken.
Bei einer Exkursion in Görlitz beobachten die Teilnehmer*innen Vögel in der Stadt. 
Bei einer Vogelexkursion in Görlitz beobachten die Teilnehmer*innen einen Wanderfalken. 
Der Wanderfalke wurde hoch oben am Kirchturm von der Kameralinse eingefangen. 
Mit der App Bodentierhoch4 können Lebewesen am Boden bestimmt werden.
Auch mit dem Smartphone kann Stadtnatur dokumentiert werden – hier mit Hilfe der App Bodentierhoch4.
City Nature Challenge in Frankfurt
Besucher*innen des Basislagers für die City Nature Challenge in Frankfurt.
Im Video des National History Museum of Los Angeles County seht ihr eine Übersicht der Städte, die im letzten Jahr teilgenommen haben.
Die Region Kiel hat 2022 mit knapp 5.000 Beobachtungen den ersten Platz in Deutschland belegt.