Insektenforschung bei Senckenberg

erfahre mehr über diese faszinierende Tiergruppe


Insekten findest du in fast allen Lebensräumen der Erde (mit Ausnahme der Ozeane), wo sie eine immense Bedeutung für die Ökosysteme haben. Erfahre Spannendes über die Sechsbeiner und lerne Projekte kennen, in denen du sie gemeinsam mit Wissenschaftler*innen erforschen kannst.

Insekten nehmen als 60 Prozent aller beschriebenen Tierarten ein. Trotz ihrer großen Verbreitung, unglaublichen Artenvielfalt und ökologischen Bedeutung, bleibt uns das Reich der Insekten im Alltag größtenteils verborgen. Das Bekanntwerden des dramatischen Rückgangs unter Fluginsekten innerhalb der letzten Jahrzehnte, dokumentiert in der Krefelder Studie, hat die Tiergruppe jedoch in das Licht der Öffentlichkeit gerückt und viele zum genaueren Hinsehen animiert. Auch bei Senckenberg gehört die Entomologie (Insektenkunde) zu den klassischen Forschungsbereichen und innerhalb der Bürgerwissenschaften (Citizen Science) haben sich interessante Projekte etabliert, die sich sowohl dem Schutz, als auch der Erfassung der Artenvielfalt von Insekten widmen.

  • Die Förderung von blütenreichen Lebensräumen wird aktuell für Sachsen und Hessen in den Projekten Puppenstube gesucht und Insektenwiesen Hessen unterstützt. Zu den Projekten gibt es zudem Hilfestellungen für die praktische Umsetzung.
  • Über die Meldeportale Insekten Sachsen und Insekten Hessen lassen sich die beobachteten Insekte dokumentieren.
  • Die Projekte Schmetterlinge Deutschlands und Schmetterlinge im Kopf beschäftigen sich mit der Verbreitung und Bestandsentwicklung von Schmetterlingen 
  • Innerhalb des Arbeitskreises Insekten kannst du bei gemeinsamen Exkursionen und Treffen bei Senckenberg dein Wissen über diese Tiergart vertiefen.